Tipps für Foto – Marketing

ModelEin Foto alleine macht sie noch nicht zu einem Star in der Foto App. Sie brauchen stattdessen viele Follower (Abonnenten) und darüber hinaus auch einen Plan, was sie mit ihrem Kanal machen wollen. Welche Ausrichtung hat er? Auf welcher Sprache wird er beschrieben und an welche Zielgruppe richtet er sich? Das sind nur drei der vielen Fragen, die Sie sich stellen sollten, wenn sie vorhaben eine Bekanntheit in dem Kosmos der Foto App zu werden.

An wen richtet sich ihr Feed?

Sie können es so machen, wie die meisten Menschen in der Foto App. Sie posten einfach irgendwas. Ihr Essen, ihr Auto, ihren Geburtstagskuchen oder die Bilder von einem wilden Samstagabend. Gegen diese Vorgehensweise spricht absolut nichts. Auf der anderen Seite wird ihr Erfolg auch beschaulich bleiben. Wahrscheinlich haben Sie ein paar Abonnenten, die zu Ihrem Bekanntenkreis gehören. Vielleicht finden sich darunter auch ein paar Arbeitskollegen oder Personen, die Ihnen irgendwann mal auf einem Event begegnet sind etc. Aber warum besteht Ihr Netzwerk nicht aus den Personen, die Sie so oder so erreichen wollen? Zum Beispiel: Wer einen Instagram Kanal über veganes Essen lenkt, der sollte in seiner Zielgruppe wohl auch Menschen haben, die sich sowieso schon mit Veganismus auskennen, oder?

Der Einsatz von Hashtags

Für diejenigen, die nicht wissen, was ein Hashtag ist: Ein Hashtag ist ein Wort, dass direkt auf eine Raute folgt. Ein Hashtag zum Thema Berlin würde dann zum Beispiel so aussehen: #Berlin. Diese Hashtags sind aber nicht irgendeine Erfindung eines gut gelaunten Programmierers. Viel mehr sind sie ein Hilfsmittel, mit dem Inhalte geordnet werden können. Andere Nutzer können dann den Tag (Kurzform von Hashtag) suchen und so gezielt Inhalte finden.

Dementsprechend sollten Sie auch überlegen, welche Hashtags sie nutzen. Wenn Sie ein Bild von Ihrem Abschlusszeugnis posten, dann bietet sich zum Beispiel der Einsatz folgender Hashtags an: #Abschluss2017 #ciaouni #endlichgeschafft #masterofscience. Auf diese Weise geben Sie Ihrem Bild auch mehr Kontext.

Wie kommen Sie an Abonnenten?

Instagram 2
Likes und Follower sind in den Netzwerken am wichtigsten

In der digitalen Welt sind die Abonnenten so etwas wie eine Währung. Zwar kann man mit ihnen nicht bezahlen, aber man kann sie nutzen, um seinen Status zu unterstreichen oder seine Inhalte an eine große Zielgruppe zu senden.

Damit Sie an mehr Abonnenten kommen, bietet es sich an, dass Sie mit ihnen Kontakt über die Foto App aufnehmen. Dabei sollten Sie aber Ihre guten Manieren nicht zu Hause lassen, denn auch in der digitalen Welt kommt es darauf an, dass Sie die Regeln der sozialen Interaktion nicht missachten. Stellen Sie sich nur vor, was passiert, wenn es Ihnen gelingt. Sie können mehr Menschen mit einem gelungenen Post begeistern, als Sie sich wohl vorstellen konnten und dazu auch noch Ihre Ziele erreichen, wobei Sie einiges an Ressourcen sparen.